Faszination Fliegen Teil 3

alles über Internet, Technik, Elektronik, Alarmanlagen usw.
Antworten
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9861
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#291 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Meine Erfahrungen sind aus der Zeit als ich da war.Ich war seit 1998 nicht mehr in Island.
Damals gab es keine 100.000 Touristen im Jahr , heute knapp 2,5 Millionen! Da wird sich schon was geändert haben.
Meine Fotos sind leider nicht aus der Zeit sondern von Heute aus dem Internet.
Reykjavik sah damals noch etwas anders aus.Das Perlan wurde erst 91 eröffnet und sieht heute noch genauso aus.
Ich gebe nie genaue Quellenangaben für die verwendeten Fotos.Bei den Flugzeugen ist es einfach weil ich nur
2 Databases verwende und die Fotografen meist noch persönlich gekannt habe.
Die Tourismus Fotos snd mmer aus aktuellen Reiseseiten im Net.
Wer mit dem Foto googelt sieht wo es herkommt.Es steht auch meistens nach Rechtsklick unter Grafik Info!
Ich schreibe nicht in nittaya.de sondern in nittaya.at.
Wenn die Sache mit den Fotos ein Problem ist soll der MOD mir dass schreiben.


..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3633
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#292 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von thai.fun »

Wenn da einer, nach tausenden Beiträgen in verschiedenen Foren und Jahren von Bernd zu diesem Thema, plötzlich einmalig so fragt, führt er was im Schilde, oder fühlt sich nichtig in Anbetracht dessen. :evil:
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9861
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#293 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Möchte ich mich nicht dazu äussern, Wasas Beiträge in diesem Forum sprechen für sich selbst.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Wasa
VIP-3
VIP-3
Beiträge: 937
Registriert: Di 9. Apr 2019, 05:54
Kontaktdaten:

#294 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von Wasa »

Korrekt berndgrimms Beiträge in diesem Forum sprechen auch für sich selbst.
Stichwort "Generalisierung".
Kritik oder Anmerkungen kann er nicht vertragen.
Und der "scheinheilige" Max unterstuetzt ihn noch schnell.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9861
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#295 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Und jetzt gehts weiter mit Island ausserhalb Reykjaviks.
Wie kam ich dahin? Zu meiner Zeit hörten 20km ausserhalb Reykjaviks die asphaltierten Strassen auf.
Es gab nur eine Fernstrasse nach Akureyri die später 2spurig um die ganze Insel gebaut wurde.
Gefahren bin ich darauf nie.Das Flugzeug war damals der Bus auf Island.Unser Distributor hatte eine
eigene Cessna, aber ich bin auch gern allein mit der Flugfelag Islands geflogen. Umsonst.
Denn immer wenn man einen IATA Tarif Flug nach KEF mit Icelandair buchte , gab es einen Inlandsflug ab RKV gratis.
So flog ich nach Akureyri, Husavik,Egilstadir,Isafjordur,Hornafjordur,Saudarkrokur, Vestmannaeijar und sogar nach Grimsey.
Manchmal ohne Landgang weil es nur einen Flug pro Tag gab und ich keine Zeit/Lust zum Übernachten hatte.
Jedenfalls hab ich eine Menge Island von oben gesehen.

https://volcanocafe.files.wordpress.com ... a19701.jpg
Mein grösstes Erlebnis auf Island war der Ausbruch des Hekla Anfang der 90er Jahre
https://www.onemoreweektogo.com/wp-cont ... rint-1.png
Den Hekla sieht man bei guter Sicht auf allen Inlandsflügen und manchmal fliegen die Icelandair Piloten
beim Anflug auf KEF eine Sightseeing Schleife am Hekla.

https://www.privatejets.com/privatejets ... /98130.jpg
Auch Vestmanneyjar war sehr vulkanisch. Hier der Flugplatz der Westmann Inseln

https://guidetoiceland.imgix.net/452152 ... 703b13763d
Der Myvatn See mit seinen Natur Thermalbädern ist das Hauptferiengebiet der Isländer. Viele habe dort Sommerhäuser.
Myvatn heisst Mückensee. Und genau dies ist er im Sommer!Aber wunderschön und trotz der vielen Hütten ganz einsam.

https://www.northsailing.is/wp-content/ ... -boats.jpg
Husavik wird heute als die Walbeobachtungshauptstadt Europas verkauft.Damals war es ein verschlafenes Fischernest.
Eine Whalewatching Tour habe ich nie mitgemacht, aber ich habe einmal gesehen wie ein Walfänger mit einem
toten Wal im Schlepp zurückkam.

https://guidetoiceland.imgix.net/345222 ... 73a9338704
Egilsstadir ist die Haupt Stadt Ostislands in einer wunderschönen Gegend die eine Mischung aus Kanada und Sibirien ist.
Aber mit heissen Quellen.
https://media-cdn.tripadvisor.com/media ... imming.jpg
In Island gibt es in vielen Orten neben den natürlichen Thermalpots und -seen öffentliche Schwimmbäder
die natürlich auch mit Thermalwasser versorgt werden. Diese sind immer ziemlich voll weil sie als
Treffpunkt für die ganze Gemeinde dienen.
Was mir auch sofort auffiel: In Island gab es mehr Schulen als Supermärkte. Und selbst kleine Schulen im Hnterland
sind sehr gut ausgestattet.Da merkt man weshalb Island auf einem vordersten Platz bei der menschlichen Entwicklung liegt.

https://www.esjatravel.is/static/extras ... 169361.jpg
Isafjordur und die westisländischen Fjorde haben mir am besten gefallen.Dort kann man Einsamkeit und die gewaltige Natur
erleben.Im Foto rechts der damals neue Flugplatz.Heute wird Isafjordur oft von Kreuzfahtschiffen angelaufen.

Und dann gab es noch die "must have seen" Touri Attraktionen die mir natürlich auch als Erstes gezeigt wurden:

https://www.auf-den-berg.de/wp-content/ ... 24x683.jpg
Dies ist die Mutter aller Geysire: Der Geysir der seit jahren leider nicht mehr ausbricht.
https://www.auf-den-berg.de/wp-content/ ... 24x683.jpg
Dafür spritzt heute der danebenliegende Strokkur ganz gewaltig.

https://www.penguinandpia.com/wp-conten ... llfoss.jpg
Die Gullfoss Wasserfälle sind am schönsten im Winter.

https://www.theglobetrotter.de/island-t ... vellir.jpg
Thingvellir war einfach der Ort wo vor 1000 Jahren schon der/die/das Thing eine Ständeversammlung
der Isländer abgehalten wurde. Sozusagen die Vorstufe zur parlamentarischen Demokratie.

https://www.cruisemapper.com/images/por ... b29f57.jpg
Ich war auch auf Grimsey. Jedenfalls auf dem Flugplatz (Rechts) 15 Minuten lang. Das reichte.
Grimsey ist eine Insel direkt auf dem Polarkreis und wird nur ab Akureyri mit Kleinflugzeugen angeflogen.

Ich habe soviel über Island geschrieben weil ich Island und die Isländer (innen) so mag.
Ich könnte trotz der Kälte in Island leben.In einem Treibhaus mit Thermalbad und Sauna.
Warum ich es nicht tue? Wegen der vielen Touris! 2,5 Mio im Jahr! Unglaublich!
Damals waren es keine 100.000! Natürlich ist Island gross, aber die begehbaren oder befahrbaren Landesteile
sind klein. Und ich habe Ansprüche die nur in der Nähe von Reykjavik erfüllt werden können.
Und meine Thai Frau würde sich bedanken in der Einöde zu leben.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9861
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#296 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Hinter Island liegt Grönland oder auf grönländisch Kalaallit Nunaat.
Nein, auf Grönland war ich nie geschäftlich weil es zu Dänemark gehörte und von unserem dänschen
Distributor beliefert wurde.
Grönland ist fast 8mal so gross wie D und hat nur 55.000Einwohner
80 % des Landes sind unter einer 3km dicken Eisschicht.
Die Hauptstadt ist Nuuk (Godhabn) grösster Flughafen Kangerlussuaq (Sondre Strömfjord) SFJ
Grönland wurde ursprünglich von Inuit (Eskimos) aus Alaska und Sibirien besiedelt. ab 1000 kamen die Wikinger
aber blieben wegen der unwirtlichen Umgebung nicht. Im Mittelalter kam eine Wärmezeit und machte
zumindest die Südküste für Walfänger interessant.
Dänen und Norweger legten Siedlungen an.1814 wurde Grönland dänisch.
1940 wurde Dänemark von deutschen Truppen besetzt aber Grönland blieb unbesetzt.
1951 wurde Grönland ein NATO Sicherheitsgebiet und die USA legten den Stützpunkt Thule in Nordgrönland an.
Der war im kalten Krieg sehr wichtig weil man von dort über den Nordpol hinweg die Sowjetunion mit Flugzeugen
und Raketen erreichen konnte.
Sondre Strömfjord wurde ein wichtiger Notlandeplatz für die Verkehrsfliegerei über den Nordatlantik.
1953 wurde Grönland ein Teil Dänemarks.1973 kam es mit DK in die EU. 1979 erhielt Grönland die innere Selbstverwaltung.
1985 trat Grönland aus der EU aus (wegen Fischereigrenzen) 2009 wurde Grönland autonom und 2021 soll Grönland
vollkommen unabhängig werden.2019 wollte es Donald Trump Dänemark abkaufen.Aber DK lehte ab.
Grönland hing von Anfang an am Tropf Dänemarks.Die Wirtschaft besteht nur aus Fischerei ,Robben- und Walfang
sowie ein weng Tourismus.
Es gibt erhebliche Rohstoffe unter dem Eis, die aber nur schwer abgebaut werden können.

Das Flugzeug bzw der Helikopter war in Grönland schon lange ein wichtiges Transportmittel weil es nur sehr wenige Strassen
gibt und grosse Entfernungen.
Ich war auch einmal in Grönland von Island aus für 45 Minuten auf dem Flugplatz Narsarsuaq UAK, Dies reichte mir völlig.
UAK ist nach SFJ der einzige Jet fähige Airport Grönlands und wird hauptsächlich als Umsteigeort vom Flugzeug
in die Helikopter von Südgrönland genutzt.

Es gibt in Grönland schon seit 1960 eine eigene Airline die Grönlandsfly , Air Greenland und heute Greenlandair heisst.
Diese Airline die von der grönländischen Selbstverwaltung zusammen mit der SAS gegründet wurde, hatte ursprünglich
die von Grossflugzeugen nach SFJ und UAK gebrachten Passagiere,Post und Fracht mittels Wasserflugzeug ,STOL Kleinflugzeug
und Helikopter zu den Orten und Siedlungen auf Grönland zu bringen.
Seit den 90er Jahren fliegt Greenlandair auch Jets nach CPH und Nordamerika.
Heute fliegt GL mit 9 Flugzeugen und 18 Helikoptern zu 67 Destinationen.
1419038.jpg
Erstes Grossflugzeug der Grönlandsfly war diese DC-6B mit der man schon 1970 Charterflüge nach CPH flog.


0324725.jpg
Über 50 Jahre waren die Grosshelikopter Sikorsky S-61N bei grönlandsfly im Einsatz.
1176252.jpg
Mit der DHC-6 Twin Otter konnte man die angelegten STOL Pisten bei grösseren Orten kostengünstiger anfliegen.
Hier bei der Hauptstadt Nuuk GOH
1329329.jpg
Mit der 50 sitzigen STOL fähigen DHC-7 kam das grösste dort verwendbare Flugzeug ab 1978 zum Einsatz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9861
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#297 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

https://cdn.jetphotos.com/full/1/21854_1046816992.jpg
Greenlandair flog zunächst die von der SAS übernommene Hauptstrecke nach CPH
und die Charter nach Inuit Amerika mit 2 757-200.Hier im vereisten und verschneiten CPH

https://cdn.jetphotos.com/full/6/56187_1574196468.jpg
Heute fliegt man mit Air Greenland Titeln eine eigene A330-200 zu der bei Bedarf eine
weitere A330 von der SAS dazugemietet wird.

https://cdn.jetphotos.com/full/6/49987_1542538298.jpg
Die vielen inzwischen angelegten STOL Flugplätze werden mit DHC 8-Q200 bedient
Hier in Aasiaat BGAA

https://www.airgreenland.com/media/1065 ... size-b.jpg
Die abgelegenen Siedlungen werden weiterhin mit Helikoptern bedient. Hier ein Eurocopter AS350 auf einem Touristenflug.

Womit ich beim Grönlandtourismus wäre. Grönland ist aussergewöhnlich und teuer. Trotzdem kommen
jährlich über 70.000 Touristen nach Grönland
https://visitgreenland.com/wp-content/u ... 00x972.jpg
Die meisten machen eine Kreuzfahrt mit Schiffen.
https://img.locationscout.net/images/20 ... and_l.jpeg
Wer Grönland an Land erleben will, bleibt in der Disko Bay .

https://images.squarespace-cdn.com/cont ... rmat=2500w
So erlebte ich vor 30 Jahren Grönland. 45 Minuten auf dem Airport UAK , aber bei fast Mitternachtssonne !
So viele Häuser gab es damals in Narsarsuaq noch nicht. Aber mehr Helikopter.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9861
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#298 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Ebenfalls zu Dänemark gehören die zwischen Island und Norwegen gelegenen Färöer Inseln (Föroyar in der eigenen Sprache)
Die von den Wikingern abstammenden Eingeborenen betrachten sich nicht als Dänen und haben weitestgehende Autonomie.
Färöer ist nicht in der EU und arbeitet eng mit Island und Grönland zusammen.

.Die 18 Inseln sind kleiner als das Saarland und haben 50.000 Einwohner .
Die Hauptstadt ist Torshavn FAE.
Die Färöer sind besonders bei den Fussballfans bekannt
weil deren Auswahl die grossen Nationalmannschaften oft schlecht aussehen lässt.

Die Färöer leben sehr gut vom Fischfang und der Fischzucht.Heute auch vom Tourismus.
Ich war noch nie auf den Färöer!
Also was schreibe ich jetzt?

Es geht hierbei ja um die Fliegerei und da kenne ich die Färöer ein wenig.
Ausser dem Schiff ist das Flugzeug die einzige Verbindung zum Festland.
Der Flugplatz auf der Insel Vagar FAE wurde im zweiten Weltkrieg von der britischen Armee angelegt.
Nach dem Krieg geriet der Flugplatz in Vergessenheit.
1963 überredeten zwei färöerische Angestellte der Flugfelag Islands ihre Airline dazu Flüge über Vagar
nach GLA und CPH zu führen.Ab 1971 operierte die Icelandair schon mit Jets nach FAE.
Später auch die dänische Maersk Air.

Seit 1987 fliegt die nationale Fluggesellschaft Atlantic Airways (Atlantsflog) mit Jets ab FAE.
Zunächst mit BAe 146-200 bzw RJ100 und Heute mit 3 Airbus A319/320. Zwischen den Inseln
fliegt man mit 2 Helikoptern.Die Färöer sind inzwischen sehr reisefreudig und Atlantic Airways
beförderte 2018 380.0000 Paxe ex FAE ! Das ist die 7 fache Einwohnerzahl!

Heute fliegt Atlantic Airways mit 3 Jets international zu 9 Liniendestinationen. Dazu Urlaubscharter
ab CPH und BLL. 2 Helikopter verbinden die Inseln mit dem Airport FAE.
5676853.jpg
So habe ich die Färöer auch schon gesehen.Aus dem Flugzeug auf dem Flug nach KEF.
5402713.jpg
Dies ist der Airport FAE auf Vagar. Die Runway ist nur 1700m lang.Wegen der stürmischen Seitenwinde
und dem speziellen Anflug darf er nur mit entsprechender Zusatzprüfung angeflogen werden.

https://cdn.jetphotos.com/full/2/79438_1295719916.jpg
Wegen der kurzen Runway und des schwierigen Anfluges flog Atlantic Airways anfangs mit BAe-146/RJ100
Hier auf einem anderen schwierig anzufliegenden Airport: Innsbruck Kranebitten INN

https://cdn.jetphotos.com/full/5/30987_1558387003.jpg
Die A319 war der erste zweimotorige Jet der vollbeladen ab FAE starten konnte.Hier in der neuen Atlantic Airways
Bemalung mit Hinweis auf die Herkunft.Foto wieder in INN

https://cdn.jetphotos.com/full/5/44266_1580244398.jpg
Inzwischen fliegt man auch die neueste A320NEO welche die gleichen Pattern fliegen kann wie vorher nur die kleinere A319
Mit dieser will man demnächst auch in die USA fliegen.

https://assets.verticalmag.com/wp-conte ... ys_048.jpg
Mit 2 AW139 Helikoptern werden nicht nur die Färöer Inseln untereinander und mit dem Airport verbunden
sondern sie machen auch noch SAR in diesem stürmischen Seegebiet.
https://blog.wandr.me/wp-content/upload ... ways-3.jpg
Airport einmal anders
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9861
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#299 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Eigentlich sollte ich ja mit Skandinavien weitermachen. Aber das ist mir zu kalt und zu langweilig
deshalb geht es jetzt nach Italien. Ein Land in dem ich nie geschäftlich zu tun hatte.Aber in dem
ich häufig in Urlaub war.
Italien war einmal die Wiege der menschlichen Kultur im Mittemeerraum, lang lang ist her.
Ich habe keine Lust die ganze italienische Geschichte herunterzubeten.
In Stichworten: Römisches Reich,Stadtrepubliken,Staufer,Chaos, Mussolini und nach dem 2. Weltkrieg
65 Regierungen in 74 Jahren incl. Berlusconi, Mafia.Italien ist etwas kleiner als D , hat 60 Mio Einwohner
und über 63 Mio Touristen pro Jahr!
Italien war Gründungsmitglied der EWG (EU) Römische Verträge 1957
Die Hauptstadt ist Rom FCO , hat aber nix zu sagen.La lingua ufficiale è l'italiano.Uno parla tutto ma non capisce niente!
Ich war sehr häufig im Urlaub in Italien.Angefangen als 8 jähriger mit meinen Eltern in Südtirol. Von dort haben wir uns
Richtung Süden vorgearbeitet , Gardasee, Lago Maggiore ,Veneto,Piemont,Ligurien,Emilia, aber nie am Teutonengrill bei Rimini,
Abruzzen,Toskana,Umbrien,Marken,weiter Bogen um Rom, Kampanien,Basilikata,Apulien,Kalabrien aber auch die Inseln.
Elba,Capri,Ischia ,Sardinien,Sizilien , die aeolischen Inseln und Lampedusa.Ich hatte offensichtlich zuviel Urlaub!
In Rom war ich in der Tat 3 Wochen beruflich weil ich 1987 die Incentive Reisen zu den Leichtathletik WM die unsere Firma sponserte organisierte. Dies hatte aber nichts mit Italien zu tun.

Italien ist heute ein sehr weit entwickeltes ,reiches Land. Dies war früher nicht der Fall.
Als wir in den 50er/60er/70erdort waren gab es ein starkes Nord Süd Gefälle.
Der Norden war relativ reich und südlich von Rom war Entwicklungsland
auf dem Stand von Nordafrika.
Damals gab es Benzingutscheine für Touristen und eine billige Lira die jeden Aufenthalt
erschwinglich machte.

Aber hier gehts ja um die Fliegerei. Die hat in Italien eine lange Geschichte.Schon um 1500 entwarf Leonardo da Vinci funktionstüchtige Segelflugzeuge und Hubschrauber.
Marchetti,Caproni,Cobianchi gehörten zu den Motorflugpionieren in Europa.

Bei den kommerziellen Fluggesellschaften dauerte es etwas länger.
1923 entstand die Aero Expresso Italiana AEI
danach dann Società Italiana Servizi Aerei SISA, the Società Area Navigazione Aerea SANA, the Società Area Mediterranea SAM alle staatlich
während die Società Area Avio-Linee Italiane ALI privat vom Industriekonzern FIAT
gegründet wurde.
1934 fusionierten SAM,SANA und SISA zur ALA Littoria
Vor dem 2. Weltkrieg war Italien nach Frankreich und Deutschland der drittgrösste
Flugmarkt auf dem Kontinent.
Da Italien zu der Zeit noch Kolonien in Afrika hatte flog man auch bis dorthin.

http://www.timetableimages.com/ttimages ... a38-40.jpg
Streckennetz der ALA Littoria 1938
http://www.timetableimages.com/ttimages ... a38-12.jpg
Flugplan der Strecke Rom-Venedig-München-Berlin mit Foto vom kompletten Brandenburger Tor

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... I-ETNA.jpg
Eine Fiat G-18 der zur Fiat Gruppe gehörenden Società Area Avio-Linee Italiane ALI welche nach dem Krieg in die
staatliche LAI eingegliedert wurde

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... Avions.JPG
Savoia Marchetti S74 der ALA Littoria 1935 in Paris Le Bourget

https://www.surclaro.com/addons/hd-images/52_ala_2.jpg
Ju-52 -3m der ALA Littoria leider nur in einer Simulation

https://cloud10.todocoleccion.online/po ... 739518.jpg
Das Flugboot Dornier Wal flog zuerst für SANA und später für ALA Littoria ab Genua über das Mittelmeer.Hier ca 1930

https://i.ebayimg.com/images/g/yDgAAOSw ... s-l400.jpg
Werbeplakat der ALA Littoria ca 1935 Es war ein Vorzeigeunternehmen der faschistischen Regierung.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9861
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#300 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Die Alitalia ist ein Beweis dafür dass man als Flag Carrier auf Kosten des Steuerzahlers mehr als 12 Leben hat.

Gegründet 1946 als Staatsairline mit technischer Unterstützung und Minderheitsbeteiligung der BEA (BA)
wuchs sie sehr schnell zu einer respektablen Airline.Die Flügel (Ali) Italiens flogen immer die modernsten
Flugzeugtypen. Ab 1960 schon Jets auf vielen Strecken.

1947 beförderte sie 10.000 Paxe 1958 schon 1 Mio. 1978 10 Mio 1998 40 Mio. und immer mit Verlusten!
Nein , nicht immer. 1998 war das einzige Jahr mit einem operativen Gewinn.

Ansonsten hat der italienische Steurzahler von 1946 bis Heute rund 30 Milliarden € in die Alitalia gesteckt.
Und noch ist kein Ende abzusehen.Die Alitalia ist 5 mal offiziell bankrott erklärt und 11 mal umfirmiert worden.

Aber gut war sie. Wenn sie mal fliog.Und sie fliegt immer noch.Seit 2001 in der SkyTeam Allianz des Minderheits-
eigners Air France-KLM.In ihrer Hoch Zeit flog die Alitalia mit 175 Flugzegen zu 80 Destinationen.

Heute fliegt sie nur noch mit 65 Flugzeugen aber zu 100 Destinationen.

Sie operiert seit 2015 im bankrotten Zustand und es gibt immer noch Airlines die sie übernehmen wollen.
Sie transportiert heute noch ca 22 Mio Paxe.
Ich bin auch häufiger mit Alitalia geflogen , geschäftlich meist zum Umsteigen in FCO nach MLA,CAI,TLV.
Privat zu den Touristenzielen. Altalia war unpünktlich ,fiel häufig ohne Vorwarnung aus ,die Cabin Crew
war meist arrogant aber das Essen war damals sehr gut und es gab beste Weine und Spumanti selbst in der Eco.
Und immer Stimmung an Bord! Von Dantes Inferno über La Traviata bis Cosi Fan Tutte.

Es gibt nochetwas durch und durch Positives an Alitalia :
Das Alitalia Logohttps://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... UO3pW8kzXXist praktisch seit über 50 Jahren unverändert und damit eines der
stärksten Logos überhaupt!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste