Deutsche Rechtsausleger demontieren sich selber ...

Politik und Wirtschaft weltweit (ausser Thailand)
Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3441
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#1 Deutsche Rechtsausleger demontieren sich selber ...

Beitrag von thai.fun » Mi 6. Sep 2017, 13:14

Gestern am 5.9.2017: TV-Eklat um Alice Weidel: AfD-Spitzenkandidatin verlässt ZDF-Wahlsendung "Wie geht's, Deutschland?"

Ich hab die Sendung gesehen. Schaue schon seit Jahrzehnten gerne Deutsche Diskussionssendungen, weil die oft allwissend-laut, scheinbar-intelligent und ausholend-raumgreifend sind. Als die AfD "Schönheit ging, dachte ich für mich. Typisch, Gurkenschmeisser fallen um wenn sie ein Radieschen trifft. ;)

"Konkreter Auslöser war die Forderung von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer an die AfD-Spitzenkandidatin, sich vom Co-Spitzenkandidaten Alexander Gauland und dem Thüringer AfD-Landesvorsitzenden und Rechtsausleger Björn Höcke zu distanzieren. Gauland habe Höcke als Seele der AfD bezeichnet, sagt der CDU-Mann Scheuer. «Für mich ist er einfach ein Rechtsradikaler.» ... Gegen Höcke läuft wegen mutmasslicher Nähe zur NS-Ideologie ein Parteiausschlussverfahren, das derzeit aber ruht ... "

http://666kb.com/i/dmg25cjddot6onped.jpg
http://www.20min.ch/ausland/news/story/ ... n-19585944


Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#2 Re: Deutsche Rechtsausleger demontieren sich selber ...

Beitrag von berndgrimm » Do 7. Sep 2017, 04:32

thai.fun hat geschrieben: Typisch, Gurkenschmeisser fallen um wenn sie ein Radieschen trifft. ;)
:zustimm: :zustimm: :zustimm:

Ja Max!
Diese Sendungen kann ich mir aus Rücksicht auf meine Gesundheit (möchte keine Schlafkrankheit)
schon lange nicht mehr ansehen.
Und bei den AfD Masken frage ich mich nur warum ihr grosser Vordenker ausgerechnet diese
vergessen hat..... und was aus der "guten" Bundesrepublik geworden ist wenn solche
Kreaturen im Staatsdienst beschäftigt werden.

Aber dafür habe ich schon gewählt (ich habe noch nie eine Wahl zu der ich zugelassen war verpasst)
und weiss auch schon dass ich zu den Verlierern gehören werde.
Ich bin daran gewöhnt.Und stolz darauf!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Wellness
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1067
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 12:39
Wohnort: Sie hatte einfach diese blöde Fratze satt.
Kontaktdaten:

#3 Re: Deutsche Rechtsausleger demontieren sich selber ...

Beitrag von Wellness » So 17. Sep 2017, 09:31

Deutsche Rechtsausleger demontieren sich selber ... und das ist gut so :zustimm:
Ich habe auch schon per Briefwahl meine Stimme abgegeben. Nein- nicht für diese Deppen von der AfD.
Da sind wir Arbeitskollegen uns einig. Keiner wählt den Wolf im Schafspelz. Die Merkel habe ich aber auch nicht gewählt. Diese Frau muss einfach weg. Auch da sind wir Arbeitskollegen uns einig.
Mir ging jetzt die Tage wieder das Klappmesser in der Tasche auf als die Merkel einer Putzfrau rotzfrech ins Gesicht sagte, Sie könne doch von 1050 € im Monat für ihre Rente vorsorgen :aerger: :idiot:
und sowas ist Bundeskanzler. Die sollte sich schämen. Ich will nur hoffen das die SPD nicht wieder in eine große Koalition einsteigt.

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3441
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#4 Re: Deutsche Rechtsausleger demontieren sich selber ...

Beitrag von thai.fun » So 17. Sep 2017, 11:12

Wellness » 17 Sep 2017, 10:31 hat geschrieben:... Ich will nur hoffen das ...
Schon alleine das du "Hoffen" kannst, ist doch ein Privileg gegenüber Hoffnungslosen!?
So hoffe ich, du wirst keine Zähne ausbrechen wenn SIE nächsten Sonntag ... :bier:
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12771
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#5 Re: Deutsche Rechtsausleger demontieren sich selber ...

Beitrag von bukeo » So 17. Sep 2017, 18:39

Wellness » 17 Sep 2017, 10:31 hat geschrieben: Da sind wir Arbeitskollegen uns einig. Keiner wählt den Wolf im Schafspelz. Die Merkel habe ich aber auch nicht gewählt. Diese Frau muss einfach weg. Auch da sind wir Arbeitskollegen uns einig.
Mir ging jetzt die Tage wieder das Klappmesser in der Tasche auf als die Merkel einer Putzfrau rotzfrech ins Gesicht sagte, Sie könne doch von 1050 € im Monat für ihre Rente vorsorgen :aerger: :idiot:
und sowas ist Bundeskanzler. Die sollte sich schämen. Ich will nur hoffen das die SPD nicht wieder in eine große Koalition einsteigt.
ich bin gerade bis zum Okt. noch in D und werde auch wählen. Ich werde wohl Schulz unter die Arme greifen.
Der hat die gesamte Presse gegen sich - täglich nur, wie wenig Chancen er hätte und wie weit abgeschlagen er ist. Das ist nicht
allzu fair, weil dann Wähler sich denken werden, er hätte eh keine Chance mehr.

Mein Wunsch bei der Wahl ist:

Merkel wird sicher gewinnen. Aber geht sich für die SPD keine andere Koalition aus, als die grosse - wie es aussieht, würde ich Schulz empfehlen,
in die Opposition zu wechseln. Da kann sich die SPD 4 Jahre regenerieren und dann verstärkt, hoffentlich ohne Angela gegen van Leyen o.ä.
antreten. Jede Partei, die mit Merkel koaliert, ist am Ende kaputt. Siehe FDP mit Westerwelle, die sogar aus dem Bundestag flog. Siehe Gabriel,
den bald die AfD eingeholt hätte. Riskiert Schulz eine Koalition mit Merkel, dürfte er 2021 mit 15% gegen den neuen Kanditaten antreten.

Ich würde Merkel alleine regieren lassen, mit einer Minderheitsregierung. Dann können die Fehler, die sie machen wird - nicht auf SPD oder FDP
abgeleitet werden. Dann wird man sehen, was sie alleine zusammenbringt. Wäre für die SPD die einzige Option, sonst fliegen sie 2021 ev.
auch noch aus dem Bundestag :grin:
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3441
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#6 Re: Deutsche Rechtsausleger demontieren sich selber ...

Beitrag von thai.fun » Mo 18. Sep 2017, 12:01

bukeo » 17 Sep 2017, 19:39 hat geschrieben:
... Ich würde Merkel alleine regieren lassen, mit einer Minderheitsregierung. Dann können die Fehler, die sie weniger als andere machen wird - nicht auf SPD oder FDP abgeleitet werden. ...
Sorrs, hab meine Meinung noch blau eingesetzt ... :bier:
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12771
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#7 Re: Deutsche Rechtsausleger demontieren sich selber ...

Beitrag von bukeo » Mo 18. Sep 2017, 15:14

thai.fun » 18 Sep 2017, 13:01 hat geschrieben:
bukeo » 17 Sep 2017, 19:39 hat geschrieben:
... Ich würde Merkel alleine regieren lassen, mit einer Minderheitsregierung. Dann können die Fehler, die sie weniger als andere machen wird - nicht auf SPD oder FDP abgeleitet werden. ...
Sorrs, hab meine Meinung noch blau eingesetzt ... :bier:
naja, das würde sich ja zeigen. Ich wäre durchaus bereit - Schulz mal Fehler machen zu lassen, nur als Vergleich zu Merkels-Regierung.
Immer nur behaupten - der könne auch nix, er würde alles falsch machen, ist nicht die Lösung. Es ist Zeit für einen Wandel.
Daher wäre ich auch für den Vorschlag von CDU u.a. - die Regierungszeit des Bundeskanzler(in) auf 5 Jahre zu erhöhen und dann max.
10 Jahre. Danach muss abgetreten werden. Weil Merkel hat eigentlich nur Fehler gemacht, nicht allzu viele, weil der nix tun, macht ja auch keine
grossen Fehler. Die grosse Koalition hat nicht viel weiter gebracht. Daher auch beim VOlk äusserst unbeliebt.

Das ist auch der Grund warum ich Merkel alleine regieren lassen würde. Einfach keine Koalition mit ihr eingehen. Sind eh nur SPD und
vll noch FDP oder Grüne möglich - wenn überhaupt. Vielleicht sogar nur die SPD. Dann würde ich absagen.....
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3441
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#8 Re: Deutsche Rechtsausleger demontieren sich selber ...

Beitrag von thai.fun » Mo 18. Sep 2017, 17:25

bukeo » 18 Sep 2017, 16:14 hat geschrieben:
Das ist auch der Grund warum ich Merkel alleine regieren lassen würde. ...
Dann gibt es noch hunderte mehr an Guten Gründen, wie z.B. in ihrer Amtszeit D gesamt vorwärts-gebracht zu haben und nicht zuletzt wieder Demokratisch gewählt worden zu sein. Und sonst!? Für dich bleibt scheinbar nur ein Putsch wie in Thailand!? :popcorn:
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12771
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#9 Re: Deutsche Rechtsausleger demontieren sich selber ...

Beitrag von bukeo » Mo 18. Sep 2017, 17:40

thai.fun » 18 Sep 2017, 18:25 hat geschrieben:
Dann gibt es noch hunderte mehr an Guten Gründen, wie z.B. in ihrer Amtszeit D gesamt vorwärts-gebracht zu haben und nicht zuletzt wieder Demokratisch gewählt worden zu sein. Und sonst!? Für dich bleibt scheinbar nur ein Putsch wie in Thailand!? :popcorn:
sagen wir mal so: sie hätte es vorwärts gebracht, wenn sie nicht viele Fehler gemacht hätte.

1. Griechenland - ein Fass ohne Boden. Milliarden sind irgendwo versickert, die suchen sie wohl heute noch
2. Ukraine - ein Fass ohne Boden - Poroschenko hat sicher schon seine Keller gefüllt. Milliarden wurden da versenkt.
3. Flüchtlingsströme: zuerst hiess es: nein, keine IS-Kämpfer darunter. Dann hiess es: vll ein paar und nun heisst es: man muss wohl davon ausgehen, das es 1000e sind.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ennen.html

wenn ich mir dann noch vorstellen, welches Chaos heute noch bei den Asyl-Antragsstellen herrscht, wo sogar deutsche Bundeswehr-Offiziere
locker Asyl erhalten - dann wird es mich nicht wundern, wenn die nächsten Jahre noch viele Anschläge kommen.

4. in der EUR-Krise hat sie total versagt.
5. in der ENergie-Wende ebenfalls.

Wie schreibt die FAZ:
Aber je mehr man Merkels politisches Wirken näher untersucht, desto weniger strahlt der Heiligenschein, desto mehr schrumpft die Riesengestalt. Merkel ist eher ein Scheinriese.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/w ... 76075.html

Aber ich weiss, du magst sie. Können wir sie nicht in die Schweiz hinaus geleiten, wie Yingluck aus TH. :grin:
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3441
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#10 Re: Deutsche Rechtsausleger demontieren sich selber ...

Beitrag von thai.fun » Mo 18. Sep 2017, 22:26

bukeo » 18 Sep 2017, 18:40 hat geschrieben:
Aber ich weiss, du magst sie. Können wir sie nicht in die Schweiz hinaus geleiten, wie Yingluck aus TH. :grin:
Nein falsch, ich mag sie persönlich nicht. Da staunst du wat ... :whistler:

Ich hab von Anfang an als ich ihren Aufstieg bemerken musste in mich hinein gegrinst und und immer wieder aufs neue gestaunt das die schon wieder einen Schritt weiter ist. So als Mauerblümchen neben dem Kohlkopf (Gott hab ihn selig) wirkte sie noch schlimmer, als heute der grüne Anton Hofreiter mit seinen Fettsträhnen neben dem Silberkopf Horst Seehofer.

Aber und da täuscht du dich in mir, ich hab sehr viel, warum weiß ich selber nicht, die Deutsche Bundesregierung und die Parteien Bewegungen von der Schweiz aus mit verfolgt. Genauso wie die vielen typisch deutschen Nachbarstreits Sendungen am TV. Und schon lange behaupte ich die Deutschen zerfleischen sich am liebsten gegenseitig.
Und da sticht für mich die Merkel heraus. Sie kommt mir vor wie eine "Zielstrebige Ziege die täglich Milch gibt" mitten in einer Schafherde die ihren Leithammel suchen aber nicht geleitet werden will, weil sie ihre Wolle nicht hergeben wollen.

Nein es einfach nur billig, die Merkel anhand ihrer "Fehler" herab zu würdigen, solange sie wegen ihrer Fähigkeiten weiterhin Leithammel bleibt. Dass sie in absehbarer Zeit mit ihrem "Wir schaffen dass" noch recht bekommt, wird den Populisten zum "Futter" ohne Vitamine gereichen ... und die zugewanderten- Integrierten werden die gemachte Wiese in D, voll von Merkel gesätem Klee, gerne abgrasen. Während AfD, PEDIGA und die ewigen Nazis, über-düngten Boden roden, oder so ... :idea:

Uff, jetzt werde ich noch Politiker? :totlach:
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste